Im ersten Teil habe ich geschildert, wie ich mich auf die Suche nach einem Samsung Galaxy Note 10.1 2014 Edition gemacht habe – einerseits weil ich als „alter IT’ler“ die Berichterstattung aktueller Produkte verfolge. Andererseits aber auch, weil ich den Preisunterschieden auf den Grund gehen wollte. Die erste Erfahrung konnte ich im Saturn in Düren machen. Davon angestachelt habe ich mich auf die Jagd begeben…

Die Jagd beginnt. Aachen und Eschweiler. Es geht weiter!

Die starken Preisunterschiede und das Verhalten des Verkäufers weckten meinen Jagdinstinkt. Mit dem Wissen, dass die Zeit für mich arbeitet, ist es einfach ein paar Tage zu warten. Der Preis wird weiter sinken. Mein genannter Zielpreis rückt von alleine näher.

Letzten Samstag war ich in Aachen. Da bot sich die Gelegenheit, doch mal kurz bei SATURN und Media Markt nach dem Rechten zu sehen. Die beiden Märkte liegen ca. 500 m von einander entfernt im Zentrum von Aachen. Sollte ich jetzt hier gleiche Preise finden?

Nein. Das wäre ja dumm. Und als Kunde bin ich ja blöd!

SATURN in Aachen

Die folgenden Preisverhandlungen verliefen wie am Mittwoch zuvor bei SATURN in Düren.

SATURN in Aachen bietet das Samsung Galaxy Note 10.1 für 549,00 € an, auf Nachfrage (unter Verweis auf den Media Markt Preis) könnte man das Gerät auch hier für 499,00 € kaufen. Der Zielpreis von 485,00 € ist „nicht drin“. Auch nicht bei Platzierung einer „Großbestellung“ von drei Geräten (siehe ersten Beitrag). Die Begründung hier: Man könne Media Markt nicht unterbieten. Der Abteilungsleiter wurde nicht befragt.

Das hatte ich erwartet. Was ich nicht erwartet hatte, ist, dass Kunden, die das Gespräch mithören konnten, während des Gesprächs genau dieses Gerät zum ausgewiesenen Preis von 549,00 € kauften! Wie blöd ist das denn?

Media Markt in Aachen

Media Markt in Aachen bietet das Gerät für 499,00 €. So wie es beworben wird. Ein Nachlass wurde auch beim Kauf von drei Geräten nicht angeboten. Der Verkäufer verstand nicht ansatzweise die Problematik mit der Sofortabschreibung. Er war sichtlich überfordert und desinteressiert, denn die Filiale wurde von Interessenten zur Zeit meines Besuchs förmlich überrannt.  Auch hier wurde der Abteilungsleiter nicht befragt.

Media Markt in Eschweiler

Auf der Rückfahrt nach Jülich kam ich am Media Markt in Eschweiler vorbei. Auch hier wollte ich noch einmal „nachfragen“.  Aus dem ursprünglichen Kaufgedanken war längst die Idee geboren, diesen Erfahrungsbericht in meinem Blog zu schreiben.

Auch der Media Markt in Eschweiler wurde von vielen Interessenten gestürmt. Dennoch fand sich schnell ein Verkäufer, der mir zuhörte, die Problematik analysierte und gleich erkannte, dass er seinen Abteilungsleiter braucht, um mir einen Lösungsvorschlag zu unterbreiten. Das hatte ich nicht erwartet.

Leider war der Lösungsvorschlag nicht praktikabel. Mein Zielpreis für das GALAXY Note 10.1 2014 Edition i. H. von 485,00 € konnte nicht gewährt werden. Man wollte aber die Differenz beim Zubehör berücksichtigen. Das löst aber das nicht das Problem mit der Sofortabschreibung, denn der Nettopreis des Gerätes beträgt weiterhin > 410,00 €.

Was lernen wir daraus? Wir sind alle blöd!

Die Recherche zeigt, dass keine der besuchten Filialen der Vertriebsmarken der Media-Saturn-Unternehmensgruppe den Produktpreis von 499,00 € unterbieten will oder darf!

Ein Tipp wurde mir indirekt in Eschweiler dennoch mit auf den Weg gegeben. Dort war man bereit, das Gerät auch zu einem günstigeren Online-Angebotspreis anbieten zu wollen. Allerdings nur, wenn dieser Verkaufspreis von Amazon selbst angeboten wird und nicht von einem Händler, der (nur) auf dem Amazon-Marketplace verkauft.

Was soll das denn? Verbünden sich die Media Markt und SATURN-Filialen gemeinsam mit Redcoon gegen Amazon? Das macht irgendwie Sinn. Warum? Weil alle genannten Firmen zur Media-Saturn-Unternehmensgruppe gehören. Nur: Lieschen Müller und Peter Schmitz, die typischen Durchschnittskunden, wissen das nicht und kaufen brav vor Ort ein und freuen sich über die vermeintlichen Schnäppchen.

Was soll ich sagen? Die Zeit arbeitet für uns Kunden!

Saublöd für Verbraucher ist die Tatsache, dass die beiden SATURN Märkte in der Region zwei verschiedene Preise anbieten. Man hat wohl in der Zentrale recherchiert, dass Dürener nicht nach Aachen und Aachener nicht nach Düren zum Shoppen fahren. Wem soll das schon auffallen?

Genauso sorgsam achtet man sicher auch darauf, dass man in Düren keine Beileger mit Werbung von Media Markt findet.

Es ist sicher nichts dagegen einzuwenden, dass ein marktüblicher Preis von aktuell 499,00 € nicht unterschritten werden kann oder will. Kein Verkäufer in Düren und Aachen kam „freiwillig“ auf mich zu. Ich musste sie förmlich zu einem Gespräch „nötigen“. In Eschweiler dagegen dauerte es, trotz hohem Kundenaufkommen, nur wenige Minuten, bis ein Verkäufer „zu Hilfe“ kam.

Beratung ist etwas Anderes als das, was mir geboten wurde. Das erwarte ich als mündiger Kunde, der weiß, was er kaufen will auch nicht. Dennoch wäre ein Einkauf in allen Fällen nur unwesentlich teurer gewesen als bei vielen Onlineshops. Sicher kann man nicht erwarten, dass einen solchen Anbieter die 410,00 € Problematik überhaupt interessiert. Hier kann der PC-Fachhandel sicher punkten. Nicht jedoch beim Preis.

Augen auf beim Hardwarekauf! Selbstversuche in verschiedenen Märkten