Wenn man sich in den deutschen Innenstädten umschaut, fällt sofort auf, dass sich unglaublich viele Menschen mit ihrem Smartphone beschäftigen – egal, ob sie als Fußgänger, Radfahrer oder sogar als Autofahrer unterwegs sind. Mittlerweile nutzen rund zwei Drittel der Deutschen – bei den Jugendlichen sogar über 90% – ein Smartphone und das oft rund um die Uhr.

Smartphone – nützlich und intelligent

Immer mehr Menschen nutzen Ihr Smartphone um auch unterwegs soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter zu nutzen oder via Messenger, SMS oder Whats App mit Freunden in Dauer-Verbindung zu bleiben oder sie machen Bilder mit dem Handy und posten diese. Es ist davon auszugehen, dass gerade die sozialen Netzwerke ein wichtiger Anreiz für die verbreitete Nutzung von Smartphones sind.

Neben vielen anderen Vorteilen – Telefonieren, Fotografieren, Apps zum Chatten, Mailen, Spielen, Bücher und Musik – bieten Smartphones ein integriertes Navigationssystem. Während früher teure Geräte für die Navigation notwendig waren, ist es so möglich, das eigene Handy als Navi zu nutzen.

Immer das Neueste vom Neuesten

Und dabei möchten viele User immer das neueste Smartphone haben. Für jeden Nutzer ist ein passender Tarif verfügbar. Die Vielzahl verschiedener (oft unübersichtlicher) Tarife machen es dem Nutzer möglich, regelmäßig den Vertrag zu wechseln, und damit immer wieder einen Anspruch auf ein neues Smartphone zu erwerben – und das obwohl das alte noch voll funktionsfähig ist. Die Folgen für die Umwelt sind enorm.

Nur in Maßen genießen

Smartphones sind Helfer für den Alltag, sie ermöglichen neben all dem Fun in sozialen Netzwerken auch Zugang zu Wissen und Bildung, zu wichtigen Informationen und zu Hilfe im Notfall. Mit Hilfe der vielen Apps ist es möglich, sich das eigene Smartphone so zusammenzustellen, dass es perfekt zu den eigenen Wünschen und Bedürfnissen passt. Und gerade weil dies so ist, können wir uns ein Leben ohne kaum noch vorstellen. Und genau das kann zu einem Problem werden. Einerseits kann der Bezug zur Realität verloren gehen. Andererseits, und das ist viel häufiger der Fall, kann das Handy zur Sucht werden und uns mit Hilfe von Facebook, Whats App und Co. abhängig machen. Auch sollte bedacht werden, dass Nutzer via Smartphone IMMER erreichbar sind – sei es über die Telefonfunktion oder weil bei vielen mittlerweile auch sämtliche Mails im Handy landen. Abschalten ist da ab und an nötig.

Immer erreichbar per Smartphone