Dieser Beitrag wurde bereits am 10. 06. 2012 veröffentlicht. Das ist eine ganze Weile her. Der Inhalt ist daher möglicherweise nicht mehr auf dem neuesten Stand.


Facebook LogoIn meinem letzten Artikel habe ich Ihnen Tipps gegeben was Sie tun können, wenn Sie ungefragt einer Facebookgruppe hinzugefügt werden. In diesem Artikel erhalten Sie Tipps, was Sie gegen Spamnachrichten bei Facebook unternehmen sollten. Spamnachrichten nerven nicht nur die Empfänger sondern sind auch ein volkswirtschaftliches Problem.

Spamnachrichten auf Facebook - ein wachsendes Problem?
Wer Links in Spamnachrichten folgt, kann große Risiken eingehen!

Neueste Untersuchungen kommen zu dem Ergebnis, dass täglich über 264 Milliarden Spam-Mails verschickt werden. Nur ein Prozent der Meldungen hat einen Anhang. Jedoch enthalten rund 300 Millionen dieser Attachments schädliche Malware. So werden die nervenden Posteingänge schnell zu einer potenziellen Bedrohung für Ihren PC. Hier bieten viele Anbieter von Securitylösungen bewährte Produkte zur Abwehr. Mehr Infos.hierzu erhalten Sie im OMNYSS-Blog.

Mit zunehmender Verbreitung sozialer Netzwerke finden Spam-Nachrichten Ihren Weg zum Empfänger immer häufiger auch auf anderen Wegen – insbesondere durch Nachrichten und Chats bei Facebook. Dieser Artikel gibt Tipps was Sie tun sollten, wenn Ihr Posteingang auf Facebook zunehmend Spamnachrichten enthält.

„Freunde sammeln“ in sozialen Netzwerken ist mehr und mehr eine Leidenschaft der Generation Facebook. Die Anzahl von FreundInnen bei Facebook ist oft ein Statussymbol und für viele eine Selbstbestätigung. Dabei sind Freundeszahlen im höheren dreistelligen Bereich längst keine Seltenheit mehr. Daraus ergibt sich auch gleich der negative Umkehrschluss: Keine Facebook-Freunde – und du bist nichts wert.

Die Folge: Es werden Freunde gesammelt bis das Facebookprofil „platzt“, bzw. die von Facebook gesetzte Obergrenze von 5.000 Freunden erreicht ist. Genau das machen sich Spammer, Strukturvertriebe und Onlinevermarkter zu Nutze. Ist man erst mal miteinander „befreundet“, finden sich schnell Werbebotschaften und fragwürdige Links in Statusmeldungen, persönlichen Nachrichten und Einzel-/Gruppenchats.

Eine sorgfältige Prüfung mit wem man sich „befreundet“ ist sicherlich grundsätzlich ein oberstes Gebot. In der Praxis zeigt sich aber, dass meist eher sorglos mit Freundschaftsanfragen umgegangen wird.  Es wird bestätigt was kommt. Je mehr desto besser…

Schnell werden Sie feststellen, der einige der neu gewonnenen „FreundInnen“ Sie mit Spamnachrichten nerven. Sie haben es nur darauf abgesehen mit möglichst geringem Aufwand Ihre „frohe Botsschaft“ an möglichst viele Empfänger zu verbreiten. Das ist der Preis für einen sorglosen Umgang mit Freundschaftsanfragen.

Was kann man dagegen tun?

Facebook bietet mit der Funktion „Spam melden“ eine wirksame Möglichkeit im Kampf gegen Spammer. Damit können Nutzer andere Nutzer melden, die gegen  Facebookrichtlinien verstoßen.

Melden Sie Spam in den Neuigkeiten!

So melden Sie Spam in Facebook Neuigkeiten
Klicken Sie auf das Pfeilsymbol oben rechts und im sich danach öffnenden Pull-Down-Menü auf „Beitrag als Spam melden“

So melden Sie Spam in den Neuigkeiten:

  1. Gehen Sie auf den Beitrag, den Sie melden wollen.
  2. Klicken Sie  auf das Pfeilmenü oben rechts vom Beitrag.
  3. Klicken Sie  auf „Beitrag oder Spam melden“.

So melden Sie ein Foto oder Video als Spam:

  1. Klicken Sie auf das Foto oder Video.
  2. Klicken Sie auf „Dieses Foto melden“ oder „Video melden“.
  3. Wählen Sie  „Spam oder Scam“ und klicken Sie  auf „Weiter“.

Melden Sie Spam in Nachrichten!

Sind Sie erst einmal in das Raster von Spammern, Strukturvertrieben, fragwürdigen Lotterienanbietern geraten, werden Sie zunehmend Spamnachrichten in direkten Nachrichten an Sie erhalten. Gehen Sie sehr vorsichtig mit solchen Nachrichten um. Denn hinter vielen verlockenden Links stecken mit Maleware verseuchte Webseiten, die es auf Ihre Daten und Passworte abgesehen haben. Öffnen Sie niemals Links in fragwürdigen Nachrichten.

So melden Sie Spam in Facebooknachrichten.
So melden Sie Spam in Facebooknachrichten.

So melden Sie eine Nachricht als Spam:

  1. Gehen Sie zu der gewünschten Unterhaltung.
  2. Öffnen Sie das „Optionen“-Menü.
  3. Wählen Sie „Spam melden“.

Melden Sie Spam in Chats!

So melden Sie einen Chat als Spam:

  1. Gehen Sie zum Chat, den Sie melden möchten.
  2. Öffnen Sie das „Optionen“-Menü (Zahnradysmbol).
  3. Wählen Sie „Spam melden“.

Auf diesem Weg erhält Facebook Kenntnis von den Spamnachrichten und wird eine interne Prüfung einleiten. Sie sollten jetzt noch für sich selbst prüfen ob jemand, der wiederholt Beiträge postet, die Sie für Spam halten, weiterhin zu Ihren Freunden zählen sollte. Sie können diese Person als Freund entfernen, blockieren oder melden.


Fragen?

Wenn Sie Fragen an das Team von ideendetektiv.de richten möchten, senden Sie uns gerne Ihre Anfrage über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter 02461 3418731 an.
Nervige Spamnachrichten bei Facebook? Was Sie dagegen tun sollten!
Markiert in: