Dieser Beitrag wurde bereits am 14. 03. 2013 veröffentlicht. Das ist eine ganze Weile her. Der Inhalt ist daher möglicherweise nicht mehr auf dem neuesten Stand.


Xing LogoSoziale Netzwerke bieten viele Funktionen, um auf sich aufmerksam zu machen. Ob die Kontakte es wollen oder nicht: einige Zeitgenossen nutzen Eventeinladungen an ihre Kontakte nur um sich „werblich“ in Szene zu setzen. Besonders die MLM-Szene, die ja eigentlich nicht auf XING präsent sein dürfte, ist immer in Garant für besonders nervige Einladungen.

Ich warte bisher noch vergebens auf ansprechende oder einfallsreiche Einladungen zu MLM-Events. Das scheint der Szene offenbar fremd zu sein.

Bei aktuell 468 Eventeinladungen in meinem Postfach ist jetzt ein ausgiebiger Frühjahrsputz angesagt. Die meisten der Einladungen zeugen weder von übermäßiger Intelligenz ihrer Verfasser, noch sind die angebotenen Themen irgendwie relevant für ein Business Netzwerk (so bezeichnet XING sich selbst). Sicher gibt es auch interessante Events, nur findet man die leider nicht mehr, aufgrund der Flut nerviger und unerwünschter Spamevents.

XING selbst bietet bisher noch keine generelle Abschaltfunktion für alle Eventbenachrichtigungen an. Das entspricht allerdings auch nicht dem Grundgedanken sozialer Netzwerke. So bleibt nur der mühsame Weg selbst „Hand anzulegen“. Besonders einfallslos ist für mich die mangelnde Funktion bei XING, sich nur über eingehende Nachrichten von Kontakten aber ohne die nervigen Eventeinladungen per Benachrichtigungsmail informieren zu lassen. Das können andere Netzwerke besser!

Es empfiehlt sich, zunächst in Gruppen die Benachrichtigungen für Gruppenevents abzuschalten, wenn man diese nicht „unbedingt braucht“. Sie werden bald feststellen, dass plötzlich Ruhe in Ihrem Postfach für Events einkehrt.

Aber was macht man mit Kontakten, die es übertreiben? Ich bevorzuge bei extremen Eventspammern das sofortige Entfernen des Kontakts. Schnell hilft auch schnell. Dumm nur, wenn der Kontakt sonst irgendwie noch „nützlich“ sein könnte.

Nur wenige Xingler wissen, dass es einen Weg gibt, nervige Eventbenachrichtigungen (vermeintlich) „wichtiger“ Kontakte ausblenden zu können. Wie einfach das geht, zeigt die folgende Abbildung:

Wie man nervige Eventeinladungen einzelner XING-Kontakte abbestellen kann.
Wenn man weiß, wie es geht, ist es einfach nervige Eventeinladungen einzelner XING-Kontakte abzubestellen. Das Beispiel habe ich willkürlich gewählt. Hier fällt aber auf, dass XING selbst nur wenig Gebrauch von seinen Kontrollmöglichkeiten macht. Ist es nicht ein Quasi-Ehrencodex der Selbstverpflichtung bei XING, dass man seine Kontakte stehts persönlich anreden soll?

Sobald Sie eine Eventeinladung öffnen, erhalten Sie die Detailseite des Events. Mal ehrlich?Haben Sie schon den in der obigen Abbildung gelb markierten Link „Benachrichtgungen unerwünscht?“ gesehen?

Wenn Sie darauf klicken, erhalten Sie die Auswahlmöglichkeiten entweder

  1. alle Event-Benachrichtigungen des Kontakts zu blockieren, oder
  2. diese Benachrichtigung als Spam melden

So können Sie Eventeinladungen einzelner Kontakte abstrafen oder abbestellen. Das gilt natürlich für alle Nachrichten des Kontakts.

Die Formulierung  „Benachrichtgungen unerwünscht?“ lässt hoffen, dass XING hier noch an einer besseren Lösung arbeitet. Praktikabel ist das nämlich für Xingler mit vielen Kontakten sicher nicht.

Ein konsequenteres Vorgehen gegen offensichtliche MLM’ler, die sich zunehmend freier auf XING bewegen können, wäre sicher ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Ob die Funktion „als Spam melden“ der richtige Weg ist, sei dahingestellt. Es ist ja nicht transparent wie XING mit solchen Meldungen wirklich verfährt. Schließlich gilt es ein Sinken der Mitgliederzahlen konsequent zu vermeiden…

In meinen Kontaktkreisen häufen sich die Stimmen unzufriedener Xingler, die sich ein konsequenteres Durchsetzen der alten XING-Tugenden wünschen. Niemand braucht ein weiteres Facebook in grün-/gelben Farben…


Fragen?

Wenn Sie Fragen an das Team von ideendetektiv.de richten möchten, senden Sie uns gerne Ihre Anfrage über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter 02461 3418731 an.
Nervige Eventeinladungen bei XING abstellen?
Markiert in: