Dieser Beitrag wurde bereits am 08. 06. 2012 veröffentlicht. Das ist eine ganze Weile her. Der Inhalt ist daher möglicherweise nicht mehr auf dem neuesten Stand.


Facebook LogoFacebook – ein Netzwerk mit vielen Möglichkeiten. Viele Nutzer von Facebook kennen die folgende  Situation aus eigener Erfahrung: Ein(e) vermeintliche(r) FreundIn hat eine Facebookgruppe eröffnet und Sie ungefragt dieser Gruppe als Mitglied hinzugefügt. Ärgerlich! Denn jetzt füllt sich Ihr E-Mail-Postfach mit vielen Benachrichtigungen über Postings- und Kommentare auf der  Gruppenpinnwand. Aber das ist jetzt  nicht Ihr einziges Problem. Denn das, was hier zunächst nur unwichtig oder nebensächlich erscheint, kann sehr schnell zu einem  großen Problem für Sie und Ihren guten Ruf bei Facebook werden.

Wenn Ihnen das passiert stellen Sie sich zwei Fragen:

  1. Kennen Sie die Person, die Sie der Gruppe hinzugefügt hat?
  2. Identiftizieren Sie sich mit den Inhalten der Gruppe?

Wenn Sie beide Fragen mit „Ja“ beantwortet haben, dann sollte für Sie alles in Ordnung sein. Die nervenden Benachrichtigungen aus der Gruppe kann man leicht abstellen. Dennoch sollte man jeden Vorgang für sich ausgiebig prüfen.

Nachfolgend gebe ich Ihnen einige Tipps, wie Sie sich in einer solchen Situation verhalten sollten.

Tipp 1: Beachrichtigungen abstellen

Wenn Ihre Prüfungen  ergeben haben, dass Sie Mitglied der Gruppe bleiben wollen, stören Sie vielleicht doch die permanenten Benachrichtigungen über Statusupdates auf der Gruppenpinnwand. Diese können Sie leicht deaktivieren:

  1. Rufen Sie die betreffende Gruppe bei Facebook auf.
  2. Klicken Sie oben rechts auf „Benachrichtigungen“.
  3. Setzen Sie das Häkchen in der Liste auf „NEIN“.
  4. Unter „Einstellungen“ deaktivieren Sie bei Bedarf zusätzlich die E-Mail-Benachrichtigungen und Push-Benachrichtigungen an Ihr Handy.
Nach einem Klick auf „Benachrichtigungen“ öffnet sich ein Pull-Down-Menü indem sie eine erste Vorauswahl treffen können.
Wie sie die Benachrichtigungen für Facebookgruppen deaktivieren
Nach einem Klick auf „Einstellungen“ erhalten Sie ein weiteres Auswahlmenü.

Was sollten Sie tun wenn Sie den Betreiber der Gruppe nicht persönlich kennen?

Dann schauen Sie besser genau hin! Sie können nämlich, ohne es zu merken, Mitglied einer Gruppe werden, in der es z. B. um  Drogenmissbrauch, Nacktheit oder andere grafische sowie sexuell zweideutige Inhalte geht. Solche  Inhalte sind auf Facebook nicht gestattet. Ebenso sind Gruppen verboten, die für Gewalt gegen  oder Angriffe auf Individuen sowie Personengruppen werben. Auch Inhalte die auf Spam oder Betrug hindeuten sind nicht gestattet.

 Prüfen Sie sorgfältig ob die Gruppe

  1. eine aussagekräftige Infobeschreibung hat,
  2. ob der/die Gruppenadministratoren öffentlich angezeigt werden und
  3. ob die Gruppe ein Impressum hat (bei gewerblichen Gruppen).

Ist dies alles nicht der Fall, sollten Sie besonders vorsichtig sein. Denn es geht schließlich um Ihre Reputation im Internet. Ich verlasse Gruppen meist sofort, die diese Informationen nicht bereitstellen. Wer ernste Absichten hat, braucht nichts zu verbergen.

Tipp 2: Distanzieren Sie sich von den Inhalten

Ich akzeptiere für mich selbst das automatische Hinzufügen in Gruppen grundsätzlich nicht und prüfe jeden Vorgang sorgfältig. Meist würdige ich die Einladung durch eine Statusmeldung in der Gruppe, in der ich mich eindeutig von der Einladung und den Inhalten distanziere. Dabei stelle ich immer wieder fest, dass der richtige Umgang mit berechtigter Kritik hierzulande immer wieder ein unbekanntes Phänomen zu sein scheint…

Das bietet mir auch die Gelegenheit solche FreundInnen unverzüglich aus meiner Freundesliste zu entfernen.

Tipp 3: Prüfen Sie ob Sie missbräuchliche Inhalte melden sollen

Sie können missbräuchliche Inhalte auf Facebook am besten mithilfe des „Melden“-Links neben den  fraglichen Inhalten melden. Das Melden von Inhalten ist keine Garantie dafür, dass der Inhalt  entfernt wird, doch Facebook prüft nach eigenen Angaben alle Meldungen, ob die gemeldeten Inhalte  gegen die Facebook-Nutzungsbedingungen verstoßen. Facebook ergreift bei Bedarf dann die  notwendigen Maßnahmen und versichert, dass die Meldung vertraulich behandelt wird.

Informationen darüber, was auf Facebook gestattet ist und was nicht, hat Facebook hier zusammengestellt: https://www.facebook.com/help/?faq=247013378662696

Wie meldet man eine Gruppe?

  1. Rufen Sie die Gruppe bei Facebook auf, die Sie melden wollen.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Symbol „Zahnrad“.
  3. Wählen Sie hier „Gruppe melden“ aus.
  4. Es öffnet sich ein Fenster mit einer Auswahlliste.
  5. Treffen Sie eine Auswahl.
Facebookgruppe melden - die Auswahlmöglichkeiten
Wählen Sie einen Grund für Ihre Meldung aus

Im Anschluss empfiehlt es sich fragwürdige Gruppen umgehend zu verlassen.

Tipp 4: Verlassen Sie die Gruppe

  1. Rufen Sie die Gruppe bei Facebook auf, die Sie verlassen wollen.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Symbol „Zahnrad“.
  3. Wählen Sie hier „Gruppe verlassen“ aus und folgen Sie den weiteren Anweisungen.
Mit einem Klick melden Sie sich aus der Facebookgruppe ab.

Dadurch werden Sie sofort aus der Mitgliederliste der Gruppe entfernt. Sie erhalten keine  Gruppenbenachrichtigungen mehr und sehen keine Meldungen aus der Gruppe mehr in den Neuigkeiten.

Tipp 5: Löschen Sie den Kontakt, der Sie der Gruppe hinzugefügt hat

Kennen Sie den/die FreundIn, der/die Sie einer Gruppe ungefragt hinzugefügt hat persönlich? Ist es vielleicht nur ein „lockerer“ Kontakt, der es am Ende nur darauf abgesehen hat Sie in der Gruppe mit seinen Werbenachrichten oder Junk-Informationen zu belästigen? Bei echten Freunden hilft jetzt sicherlich ein klärendes reales oder virtuelles Gespräch um Klarheit zu schaffen. Hilft das nicht, sollten Sie darüber nachdenken diese(n) FreundIn aus Ihren facebook-Kontakten zu löschen. Das gilt besonders für Kontakte, die man nicht persönlich kennt.

Bedenken Sie, dass alle Ihre FreundInnen bei facebook darüber informiert werden sobald Sie einer neuen Gruppe beitreten. Auch, wenn Sie von Dritten einfach nur hinzugefügt wurden. Das ist fatal, wenn die Gruppe sich vielleicht mit rechtsradikalen Inhalten befasst oder sonst in irgendeiner Weise Inhalte enthält, die Sie persönlich ablehnen.


Fragen?

Wenn Sie Fragen an das Team von ideendetektiv.de richten möchten, senden Sie uns gerne Ihre Anfrage über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter 02461 3418731 an.
Ungefragt einer Facebookgruppe hinzugefügt? Was Sie tun sollten!
Markiert in: