Ab WordPress 4.3 kann die Sprachversion Deutsch DU oder Deutsch SIE dauerhaft voreingestellt werden. So bliebt die SIE-Version bei Updates erhalten.

WordPress 4.3 ermöglicht jetzt in den Einstellungen, eine dauerhafte Auswahl der informellen „DU“-Sprachversion oder der formellen „SIE“-Version eines Blogs. Auf diese Funktion dürften viele Nutzer schon lange gewartet haben. Wer die „SIE“-Version für seinen Blog gewählt hat, ärgerte sich bisher nach jeder Aktualisierung der WordPress Core darüber, dass nach einem Update automatisch wieder die „DU“ Sprachversion-Version installiert wurde.

So musste man bisher stets nach einer Aktualisierung erneut die SIE Version der Sprachdatei per FTP auf den Server kopieren. Wenn man es überhaupt gemerkt hat. 🙂 Ich stelle nämlich immer wieder fest, dass viele Blogbetreiber nach einem Update keinen Check durchführen. So findet man viele Blogs in den unendlichen Weiten des Internets, in denen die Leser in den Beiträgen selbst formell mit „Sie“ angesprochen, in den Grundfunktionen, z. B. beim Kommentarformular, aber IKEA-typisch gedutzt werden.

Durch die neue Vorauswahl, sollte das jetzt endlich Vergangenheit sein. Bleibt abzuwarten, ob es auch funktioniert.

Wie erfolgt die Umstellung bei bestehenden WordPress Blogs?

Die Optionen zur Einstellung finden Sie ab WordPress 4.3 im Adminbereich in der linken Seitenleiste unter dem Menüpunkt „Einstellungen“ und dort unter „Allgemein“. Am Ende der Seite wählen Sie bei „Sprache der Website“ die gewünschte Spracheinstellung Deutsch oder Deutsch (SIE).

Aber…

Jetzt laufen die Grundfunktionen von WordPress auch nach Updates der Core in der SIE-Version, denn WordPress lädt fortan die formelle Sprachdatei Deutsch SIE und damit eine andere Sprachversion als Deutsch. Themes und Plugins werden oft mit eigenen Sprachdateien geliefert oder Sie haben vielleicht Anpassungen dort vorgenommen.

Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass ein Plugin oder Theme keine Sprachdatei Deutsch (SIE) enthält. In diesem Fall fällt WordPress auf die englische Sprachdateien von Plugin oder Themes zurück (Fallback).  Oft ist aber die informelle Sprachdatei Deutsch vorhanden. Da erscheint es sinnvoller, zunächst auf diese zurückzugreifen, als auf die englische Version.

Das lässt sich mit dem Plugin Language Fallback von Bernhard Kau erreichen. Unter Einstellungen / Allgemein wird jetzt zusätzlich unter „Einstellungen der Ersatzsprache“ diejenige Sprache ausgewählt, auf die WordPress für Plugins und Themes zurückgreifen soll, falls keine Sprachdatei Deutsch (SIE) vorhanden ist.

WordPress Plugin Language Fallback
Screenshot: Frank Nießen, ideendetektiv.de

Fragen?

Wenn Sie Fragen an das Team von ideendetektiv.de richten möchten, senden Sie uns gerne Ihre Anfrage über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns unter 02461 3418731 an.
DU oder SIE? WordPress 4.3 jetzt mit dauerhafter Voreinstellung